Feuerwehr Schwanenstadt (+43) 7673 2222

 

logo zivilschutz ooe

Feuerwehrjugend Schwanenstadt 2015

Am 29.10.2011 war der große Tag für 5 Jungfeuerwehrmitglieder.

Nach langem Lernen war es endlich so weit, der Wissenstest steht an!

Um 14:00 gings los Richtung Seewalchen am Attersee wo der jährliche Test stattfand.

Je näher wir kamen, desto ruhiger wurde es im Auto...die Nervosität stieg.

In Seewalchen angekommen teilten sich die Teilnehmer auf um die 10 verschiedenen, theoretischen und praktischen Stationen zu meistern.

Nach ca. 1,5 Stunden war alles überstanden und wir konnten mit 5 neu errungenen Abzeichen nach Hause fahren!

Als Belohnung gabs dann noch einen Besuch bei McDonalds auf den die Fünf selbstverständlich eingeladen wurden.

GRATULATION AN ALLE TEILNEHMER!

WE ARE ON FIRE


 

Unter diesem Motto stand das Jugendlager welches heuer in der Marktgemeinde Frankenburg am Hausruck (Bez. Vöcklabruck) von 14.7-17.7 stattfand.

Unsere Feuerwehrjugend samt den Betreuern war natürlich mit von der Partie und fiel in Frankenburg mit 2 Zelten, 12 Männern und 7 Frauen ein.

1. Tag:

Nach dem wir die Zelte aufgestellt und eingeräumt haben gings erst mal zum Abendessen ins Festzelt. Danach hieß es rein in die Uniform und zum Abmarsch fertig da die Eröffnungszeremonie wartete.

Nach einem sportlichen Einlauf auf den Marktplatz wurden unsere Jungs und Mädls von der Mädchen-Tanzgruppe „Dance Expression“ mit Musik und Tanz begrüßt. Während die Mädls von dieser Darbietung eher unberührt blieben konnten sich die Burschen kaum noch halten und nach einigen Zugaben wurde die Eröffnung von BR Wolfgang Hufnagl ordnungsgemäß durchgeführt.

Nach einigen Ansprachen, welche zum Glück äußerst Kurz ausfielen, gings wieder zurück auf den Zeltplatz und wir ließen den Tag gemütlich ausklingen.

2. Tag:

Taaaaaagwache hieß es um 6:30 Uhr!!

Nach einer äußerst kurzen und schlaflosen Nacht (Danke Zopfi ;-) ) machten wir uns Abmarschbereit für die Lagerolympiade. Bei dieser ersten Olympiaderunde mussten sich die Kids den verschiedensten Aufgaben stellen...Bogenschießen, Bierkistenstemmen, Stelzengehen, Würfeln und Minigolf.

Bei der Rückkehr ins Lager gings sofort ab zum Mittagessen, den anschließend machte eine kleine Gruppe von uns einen Ausflug zum Eisenbahnmuseum nach Ampflwang welches mit großem Interesse selbständig von den Kids und Betreuern erkundet wurde. Als zusätzliche Attraktion gings dann vom Museumseigenen Bahnhof per Dampflok nach Timelkam ins Strommusem der Energie AG Oberösterreich.

Bei dem ca. 1 stündigem Aufenthalt, welcher bei weitem nicht ausreichte für dieses Interessante Museum, tuckerten wir im Nostalgiezug wieder gemütlich nach Ampflwang zurück und gesellten uns wieder auf den Lagerplatz zu den anderen Kameraden.

3. Tag:

Am 3. Tag des Jugendlagers wurde das aufstehen leicht verschlafen da wir ab sofort alle mit Ohropax die Nacht verbrachten.

Nach einer blitzartigen Morgentoilette gings ab zum Frühstück und danach wurde die zweite Runde der Lagerolympiade bestritten. An diesem Tag mussten sich unsere Nachwuchs Florianijünger den Aufgaben „Steinschleuderschießen, Gummistiefel weitwurf, Dartwurf, Kugel im Heuhaufen suchen und Schwamm werfen“ stellen. Besonders beim Schwamm werfen waren unsere Kids mit vollem Elan dabei, da hier nämlich dem Betreuer ein tropfnasser Schwamm ins Gesicht geschossen wurde!

Da das Wetter an den ersten beiden Tagen eher Trüb und der Himmel wolkenverhangen war reservierten wir uns im Starmovie Kino in Regau Plätze für den neuen und letzten Teil von Harry Potter in 3 D.

Nach 2 ½ Stunden grandiosem Kinoerlebnis gings wieder zurück ins Lager und da der Wettergott uns gut gesinnt war bescherte er uns noch einen heißen Nachmittag. Somit packten wir kurzer Hand die Schwimmsachen ein und kühlten uns im kleinen aber feinen Freibad von Frankenburg noch ab.

Am späten Abend des dritten Tages erhellte noch ein tolles Feuerwerk, zum Abschluss des letzten richtigen Lagertages, den Nachthimmel.

4. Tag:

Der letzte Tag des Jugendlagers begann äußerst Kalt und für die Jugendbetreuer zusätzlich ziemlich angeschlagen und Krank.

Der Zeltabbau wurde mit vereinten Kräften rasch vollzogen und sämtliches Gepäck wurde so gut es ging in die Fahrzeuge gestopft.

Während an der Schlussveranstaltung eine Gruppe teilnahm blieb eine Handvoll Kids und die restlichen Jugendbetreuer im Lager und erledigten den restlichen Zeltabbau.

Gegen Mittag trudelten wir dann wieder in Schwanenstadt ein.

Wir hoffen dass allen Beteiligten dieses 38. Feuerwehr-Jugendlager gefallen hat und freuen uns schon auf nächstes Jahr wenn es zum 39. Feuerwehr-Jugendlager nach Taufkirchen an der Pram im schönen Bezirk Schärding geht.

Mit von dieser Jugendlagerpartie waren heuer:

Florian Stummer, Michael Reiterer, Medina Wiener, Melissa Thaller, Kevin Schütz, Stefan Pramerdorfer, Dardan Sinanaj, Larissa Thaller, Max Mühlehner, Thomas Grogger, Stefanie Mühlehner, Simone Koller, Medina Thaller und Sandro Wiener

Als Betreuer waren dabei:

Felix Dutzler, Fabian Helfert, Andreas Zopf, Andreas Imlinger, und Karin Reiterer

Herzlichen Dank auch an die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Wels welche uns 1 Jugendzelt geliehen hat.

 

DIe Hompage imt der Lagerzeitung finden Sie unter: www.jugendlager.at

 

 

 

Feuerwehrjugend Schwanenstadt 2015

Am Freitag den 08.Juli 2011 gings am Nachmittag ab nach Andorf.

Die erste Herausforderung war das Aufstellen des Zelts. Nachdem diese gemeistert war gab es gegrillte Knacker

Trotz teilweisen Regen ließen wir danach den Abend gemütlich ausklingen.

Am Samstag war um 06:00 Tagwache da wir um 07:15 am Start waren. Nach einem Blitzbewerb (Dauer 45 min) machten wir uns auf den Weg ins Bierzelt, wo schon ein wohlverdientes Frühstück auf uns wartete.

Um die Zeit bis zur Siegerehrung zu vertreiben machten wir das Andorfer Freibad unsicher.

Nach einem Besuch bei McDonalds gings dann wieder nach Hause.

Ergebnisse in:

Bronze--> Bewerbszeit: 80,0s         Fehlerpunke:  0       Staffellaufzeit:  102,16s      Fehlerpunkte:   10      Gesamtpunkte: 978.84

Silber-->   Bewerbszeit: 80,7s         Fehlerpunke:  10       Staffellaufzeit:  102,2s      Fehlerpunkte:   0      Gesamtpunkte: 976,4

Gratulation vom Betreuerteam für dieses tolle Ergebnis!

Am Samstag den 02.Juli fand in Pöndorf der Bezirksbewerb statt.

Dieser Bewerb muss bestanden werden um beim Landesbewerb antreten zu dürfen

Die Jugend Schwanenstadt schaffte in Bronze 978,61 Punkte und in Silber 969,05 Punkte

 

Der nächste und letzte Bewerb der Saison findet am 08. und 09.Juli in Andorf (Bez. Schärding) statt

In Oberaschau (Abschnitt Mondsee) ging der 4. und letzte Abschittsbewerb der Saison 2011 über die Bühne

Die Gruppe aus Schwanenstadt beendete den Bewerb mit ihrem bisher besten Ergebnis von 1001,59 Punkten in Bronze

und 957,01 Punkten in Silber von jeweils 940Punkten!

 

Gratulation an alle!

 

Nächster Bewerb am 02.07.2011 Bezirksbewerb Vöcklabruck in Pöndorf

Bei wechselhaften Wetter bestritt die Bewerbsgruppe der Feuerwehrjugend Schwanenstadt den 3. Bewerb mit ebenso wechselhaften Ergebnis.

In Bronze wurde die Mindestpunktzahl von 940 Punkte um haaresbreite versäumt. erreicht wurden 939,48 Punkte

Im Silberbewerb wurden mit 980,56 deutlich die 940 Punkte überschritten

 

Der nächste Bewerb ist am 25.6.11 in Oberaschau/Mondsee

Am Samstag den 4. Juni war unsere Jugend mit vollem Elan beim Bewerb in Alkersdorf dabei.

Bei strahlendem Sonnenschein bestritt die FF-Jugend wieder einen Bronze- und Silberbewerb, welchen sie mit Bravur gemeistert haben.

Bei einer Laufzeit von 74 sec. + 20 Strafpunkten (Hindernisbahn) und 98,80 sec. (Staffellauf) erreichten sie in Bronze 987,20 Punkte von Minimum 940.

Bei einer Laufzeit von 72,60  sec. + 50 Strafpunkten (Hindernisbahn) und 98,62 sec. (Staffellauf) erreichten sie in Silber 958,78 Punkte von Minimum 940.

Herzliche Gratulation zu diesem Ergebnis von den aktiven Kameraden!

Der nächste Bewerb findet am 18. Juni in Ungenach -> Abschnitt Vöcklabruck statt.

  

Alkersdorf_4.6_6

Wer ist online

Aktuell sind 96 Gäste und keine Mitglieder online