Feuerwehr Schwanenstadt (+43) 7673 2222

 

logo zivilschutz ooe

FFSchwanenstadt015Bei unserer Übung am 27.4.22 im Erlebnisbad Schwanenstadt waren zwei voneinander unabhängige Einsatzszenarien abzuarbeiten.

Chlorgasaustritt:

Chlor ist eines der effektivsten Desinfektionsmittel weltweit. Es tötet Viren, Bakterien, Pilze und Algen binnen kürzester Zeit ab. Ein unkontrollierter Austritt von Chlorgas jedoch bringt für die Einsatzkräfte erhebliche Probleme mit sich.

Zum einen ist Chlorgas schwerer als Luft d.h. es kann sich ein Chlorgassee bilden. Zum anderen entsteht beim Zuführen von Wasser Salzsäure welche auf der Haut, den Schleimhäuten, Augen und der Lunge zu schweren Verätzungen führt.

Ein weiteres Problem ist die starke Ausdehnung bei Hitzeeinwirkung. Eine volle Chlorgasflasche hat bei Raumtemperatur rd. 6.7bar, bei 80°C bereits rd. 28bar was in weiterer Folge zu einem Bersten der Gasflasche führen kann.

Aufgrund dieser Gefahren ist es erforderlich diese Szenarien immer wieder zu beüben, damit die Einsatzkräfte und die Bevölkerung gesund und schadlos bleiben.

Chemieaustritt infolge eines Sturz:

Ein weiteres Szenario stellte einen Treppensturz beim Hantieren mit Natronlauge dar. Der Gestürzte blieb dabei mit Verletzungen liegen. Der Natronlaugenkanister ist aufgebrochen und Natronlauge ist ausgeflossen. Auch hier war es notwendig, dass der Atemschutztrupp mit Schutzanzug den Verletzten rettete und anschließend den halbvollen Kanister entsorgte, bzw. die ausgelaufene Lauge auffing und einem Entsorgungsunternehmen übergab.


 

Wer ist online

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online