Feuerwehr Schwanenstadt (+43) 7673 2222

 

logo zivilschutz ooe
FF Schwanenstadt010Mittwoch, 16.06.2021, Zugeinsatzübung auf einer Baustelle. Übungsannahme war, dass bei Bauarbeiten eine Gasflasche explodiert ist, mindestens einen Arbeiter verletzt hat und einen Brand ausgelöst hat. 
Das an der Einsatzstelle als erstes eintreffende Fahrzeug stellt den Einsatzleiter, der sich in der Erstphase rasch einen Überblick über die Gesamtsituation verschaffen muss und die notwendigen Schritte einleitet. 
Es wurde ein Atemschutztrupp zur Personenrettung und Brandbekämpfung ins Gebäude geschickt.  Unser zweites Tanklöschfahrzeug schützte das Nachbargebäude vor einem übergreifen der Flammen. 
Rasch wurde eine Person aus dem Rohbau gerettet und der Brand bekämpft. Mit der Wärmebildkamera wurde die Temperatur der restlichen Gasflaschen kontrolliert und diese dann ins Frei gebracht, wo sie zur Sicherheit
weiter abgekühlt wurden. Ein 2. verletzter bzw. bewusstloser Arbeiter wurde am Baugerüst vorgefunden. Mit unserer Korbtrage wurde dieser schließlich über den Balkon durch das Haus gebracht und der Rettung übergeben.




FFSchwanenstadt019Mittwoch, den 09.06.2021 hatten wir bei schönstem Wetter eine 2 geteilte Übung. Während eine Handvoll Leute einen umgestürtzten Beton Lichtmast entfernte, durfte der Rest eine Person aus einem Schacht bei der Tunnelwarte retten. Natürlich gibt es dafür auch extra ausgebildete Höhenretter, welche in Vöcklabruck stationiert sind, jedoch sollten wir so einfache Bergungen auch selbst beherrschen. Die Ausrüstung und die Schulungen haben wir und auch einige schwindelfreie Kameraden die diesen Part gerne übernehmen. Auch für solche Notsituationen sind wir vorbereitet und stets Einsatzbereit.











image004Am 02.06.2021 hatten wir eine Übung in unmittelbarer Nachbarschaft. Annahme war ein Brand im Keller des örtlichen Bauhofes und dass eine Person vermisst wird. 
Der Gruppenkommandant des Tanklöschfahrzeuges musste die Aufgabe des Einsatzleiters übernehmen, da bei einem Brandeinsatz unser TLF 4000 auch im Regelfall das erste Einsatzfahrzeug vor Ort ist.
Ein Atemschutztrupp übernahm den Innenangriff und die Suche der vermissten Person. Mit unserem Kleinlöschfahrzeug wurde die Wasserversorgung zum TLF hergestellt und ein Reserve-Atemschutztrupp zur Bereitschaft gestellt.





Wer ist online

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online