Feuerwehr Schwanenstadt (+43) 7673 2222

 

logo zivilschutz ooe

2011-10-12_007Übungsannahme war, dass in der Tiefgarage der Sparkasse Schwanenstadt ein Fahrzeug brennt und eine Person vermisst wird.

Durch einen Atemschutztrupp wurde das Fahrzeug mittels Schaum gelöscht, und die Person mit Hilfe eines Tragetuches aus dem Gefahrenbereich geborgen.

Die Weitläufigkeit der Tiefgarage mit 1000 m² hat auch einige von uns überrascht wie groß diese Garage wirklich ist.

Zum Glück war es nur eine Übung und diese wurde erfolgreich durchgeführt.

Wir danken dem Geschäftsführer Franz Sonnleitner für die zu Verfügung Stellung dieser Räumlichkeit.

Vorbereitet haben die Übung Gerhard Hermanseder und Walter Pfeiffer. 

2011-08-08_008RAG Übung bei einer neuen Gas – Bohrung in Bruckmühl das stand am 3.8 auf dem Übungsplan.

Die RAG  (Rohöl – Aufsuchung – Gesellschaft) hat zu dieser Übung eingeladen wo auch wir die Feuerwehr Schwanenstadt mit dem Tank 1 und der Pumpe 1 eingeladen wurden.

Die Feuerwehren Bruckmühl und Schwanenstadt wurden gemeinsam um 19.00 Uhr alarmiert.

Die Kameraden aus Bruckmühl verrichtete die sehr wichtige Erstarbeit wie Löschwasserzubringung, Personenbergung, Absicherung des Geländes und versorgung von verletzten Personen.

Aber wir  waren sehr rasch am Einsatzort und sicherte durch zwei Hydroschilder die Umgebung. Durch einen Atemschutztrupp wurden verletzte Personen aus dem Gefahrenbereich geborgen.

Um 19.30 Uhr war die volle Schlagkraft und Löschleistung der Feuerwehren gewährleistet.

Der Stv. Betriebsleiter Gerhard Wallner gratulierte den Feuerwehren für ihre super Arbeit und bedankte sich bei den Einsatzleitern HBI Alois Gröstlinger und HBI Michael Dutzler mit ihren Männern.

Besonders aber für die Bereitschaft in ihrer Freizeit sich Gedanken zu machen, wie man am besten Helfen und Schützen kann.    

2011-04-13_004 

Am Mittwoch, den 13.April 2011 fand im Rahmen der wöchentlichen Übungen eine Übung im Stadtsaal statt. Übungsannahme war, dass bei Arbeiten im Heizraum es zu einer Verpuffung gekommen  ist und in weiterer Folge zu einem Brand. 2 Personen waren im Heizraum tätig.

Es waren 2 Atemschutztrupps eingesetzt um die Personenrettung durchzuführen, sowie die Brandbekämpfung zu erledigen. Die Rettungsmaßnahmen gestalten sich für eine Person sehr schwierig, da sie im Tankraum auf engesten Raum eingeschlossen war. Aufgrund des Verletzungsmusters musste die Person mit der Schaufeltrage gerettet werden. Mittels Hochdrucklüfter wurde der Keller belüftet um die Rauchentwicklung zu minimieren.

Im Anschluß fand eine entsprechende Nachbesprechung, sowie eine Begehung der Kellerräume statt. Ziel der Übung war es, vorallem jene Bereiche zu beüben, die nicht bekannt sind und wo eine schwierige Situation für Einsätze vorliegt.

IMG_0010

Die Kameraden BI Walter Pfeiffer, BI Christian Haslinger und HBM Gerhard Imlinger, haben beim Anwesen des Bürgermeisters Rupert Imlinger folgenden Unfall nachgestellt.

Ein Autolenker ist mit seinem PKW nach einigen Überschlägen in die Hausmauer gekracht, dabei wurde der  Fahrer im Auto eingeklemmt.

Dadurch  musste dieser mittels hydraulischen Bergegerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Es dauerte rund 20 Minuten bis der Lenker befreit  war.

 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online