Feuerwehr Schwanenstadt (+43) 7673 2222

 

logo zivilschutz ooe
FF Schwanenstadt 0023Heute früh, um 05:01 wurden wir durch einen ausgelösten Rauchmelder der Firma Hütthaler alarmiert. 
Nach genauer Kontrolle des Bereiches, einem Test und nach Rücksprache mit der Firmenleitung sind wir zur Erkenntnis gekommen, dass der Grund für die Alarmierung ein technischer Defekt bei diesem Rauchmelder ist. 
Somit war auch dieser Einsatz wieder rasch abgeschlossen.







FF Schwanenstadt 0022Um 13:47 wurden wir, von der FF Rüstorf telefonisch zu einer LKW-Bergung gerufen. 
2 Mann rückten dann mit unserem SRF aus. Ein Lkw rutschte mit seinem Sattelauflieger beim Wendemanöver in ein Feld.
Da dieser zum Glück unbeladen war, konnten wir ihn mit dem Kran des SRF aus seiner misslichen Lage befreien. 
Um kurz vor 15 Uhr war dann auch dieser Einsatz für uns erledigt. 




FF Schwanenstadt009Am Dienstag, den 06.09.2022, wurden wir, mit dem Einsatzstichwort "Brand Gewerbe, Industrie" zu einem Brand alarmiert. In einer ehemaligen Produktionshalle, die nun als Lager und Garage verwendet wird, ist ein Brand ausgebrochen. Ersten Angaben zufolge brannten gelagerte Gegenstände in einem Regal. Zusätzlich wurden noch die FF Redlham und FF Rüstorf alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten mehrere Gasflaschen bergen und in einem mit Wasser gefluteten Anhänger kühlen. Mehrere Wohnmobile wurden aus der verrauchten Halle ins Freie gebracht. Die betroffenen Hallen mussten aufgrund der dichten Rauchentwicklung über längere Zeit hinweg belüftet werden.

Verletzt wurde niemand.

Bericht und weitere Bilder auf laumat.at

Fotocredit: FF Schwanenstadt / laumat.at/Matthias Lauber
 

FF Schwanenstadt 0016In der Nacht von 1. auf 2. September wurden wir um 01:40 zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall gerufen. 
Bei einer derartigen Alarmmeldung kann uns alles Mögliche erwarten. Angefangen von ein paar Glasscherben und dem klassischen "Zsambeserln" über längere Ölspuren bis hin zu total beschädigten Fahrzeugen, die geborgen werden müssen, ist da alles vertreten. In diesem Fall mussten wir einen PKW vom Kreisverkehr der Umfahrung B1 Schwanenstadt entfernen. Während die offensichtlich unverletzten Insassen zum Unfallhergang von der Polizei befragt wurden, begannen wir mit der Bergung. Die Schäden am Fahrzeug machten eine unkomplizierte Entfernung des PKW leider unmöglich. Natürlich gibt es für jedes Problem eine Lösung, genau dafür sind wir geschult und geübt, aber da uns der einfache Weg verwehrt blieb, hatten wir eine sehr kurze Nacht zufolge. Zeitweise mussten wir immer wieder mal den Kreisverkehr kurzfristig für den Verkehr sperren. 








LAm Freitag den 12.08.2022 um 23:34 Uhr wurde die Feuerwehr Schwanenstadt zu „ÖLSPUR,ÖLAUSTRITT“ alarmiert.

Die Betriebsmittelspur eines Fahrzeuges zog sich von der Einsiedlstraße bis zur Erlau ca. 2,5 km lang.
Die Betriebsmittelspur wurde durch die Kameraden der Feuerwehr Schwanenstadt mit Bindemittel gebunden und durch Verkehrszeichen gekennzeichnet.
Der Einsatz konnte nach etwa 1,5 h beendet werden.










IMG 20220625 WA0028Am 25.6.2022 wurden wir von der FF Höft zu einer LKW Bergung angefordert.
Aufgrund des hohen Vertrauens in sein Navi manövrierte sich ein Klein-LKW-Fahrer in eine ausweglose Situation. Er bewegte sein Fahrzeug auf einem Feldweg entlang und rutschte dabei in das angrenzende Feld ab.
Der durch den Starkregen der Vortage aufgeweichte Boden erschwerte auch die Zufahrt mit dem SRF, welches in sicherer Entfernung aufgestellt wurde. Es wurden zwei Freilandverankerungen aufgebaut; mit einem Greifzug wurde das Heck gegen weiteres Abrutschen gesichert und unter Zug in Abschlepprichtung freigegeben. Die zweite Verankerung wurde als Fixpunkt mit Umlenkrolle aufgebaut.
Mit dieser Kombination und der Seilwinde des SRF konnte der klein LKW rasch aus seiner misslichen Lage befreit werden. 
Der LKW-Fahrer konnte anschließend seine Fahrt, auf asphaltierten Straßen, wieder fortsetzen.

Fotos: FF Höft



FF Schwanenstadt001Gegen 19 Uhr wurden wir, am 24.6.2022 zum ersten Einsatz an diesem Abend, ausgelöst durch den plötzlichen Starkregen alarmiert. 
Dieser heftige Regenschauer führte dazu, dass wir aus insgesamt 8 Keller und einer Tiefgarage das Wasser hinausbefördern mussten.
Nach über 2 Stunden waren dann alle Einsätze abgewickelt. 



Wer ist online

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online